Die Haut – unser größtes Organ

Eva GergelyAllgemein0 Comments

Die Haut mit ihrer Oberfläche von ca. 1,5 -2 m² ist unser größtes Organ. Sie verdient unsere Aufmerksamkeit, denn sie ist unsere Schutzhülle!

Sie bietet Schutz nach außen und innen:

  • gegen Kälte, Wärme und Druck
  • der natürliche Säureschutzmantel mit seinem pH-Wert von 5,6 bietet Schutz gegen Krankheitserreger
  • durch Pigmentzellen bietet sie Schutz vor UV-Strahlung
  • sie verhindert einen größeren Wasserverlust und einen Wassereintritt von außen

Die Haut reguliert unsere Körpertemperatur, indem die Hautgefäße erweitert bzw. verengt werden und Flüssigkeit über die Hautdrüsen abgegeben wird.

Die Haut vermittelt uns Informationen über unsere Umwelt. Über spezielle Rezeptoren nehmen wir Wärme und Kälte wahr, spüren wir Schmerz und haben Druck- und Tastempfinden.

Im Laufe des Lebens verändert sich unsere Haut und wird dünner. Wasser- und Fettgehalt nehmen ab und Falten entstehen. Eine ausgewogene Ernährung, genügend Schlaf und auf die aktuellen Bedürfnissen angepasste Kosmetik können uns dabei helfen, die Haut gesund zu erhalten.

Stress, Alkoholkonsum, Rauchen und zu viel Sonne sollte man meiden!

Unsere Haut ist für bestimmte Stoffe -mit einer Molekulargewicht unter 225 amu- durchlässig. So können Cremes, Medikamente, Öle und Parfums über die Haut in unseren Körper gelangen.

In der Hautpflege gilt: weniger ist mehr!

Durch übermäßiges Waschen  und bei Verwendung von synthetischen, mineralöl-haltigen Pflegeprodukten wird der natürliche Schutzfilm der Haut zerstört. Sie kann austrocknen, jucken und wird anfällig für Ekzeme, Infektionen und Pilzerkrankungen.

Anbei einige fette Pflanzenöle, die besonders hautpflegend wirken:

1. Arganöl (Argania spinosa):

  • verbessert die hauteigene Barriere-Schicht
  • sehr empfehlenswert bei Akne, Neurodermitis, trockener und reifer Haut sowie Falten
  • eignet sich zur Pflege juckender, irritierter Haut

2. Kokosfett (Cocos nucifera):

  • zartes, leicht kühlendes Hautpflegemittel
  • schützt gegen Feuchtigkeitsverlust
  • dringt schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettglanz
  • wirkt Hautstabilisierend bei Neurodermitis

3. Mandelöl (Prunus dulcis):

  • für jeden Hauttyp geeignet
  • besonders für trockene, empfindliche, raue, spröde Haut und zarte Babyhaut
  • sehr hautfreundlich, wirkt glättend, pflegend
  • gutes Massageöl

4. Jojobaöl (Simondsia chinensis):

  • zieht sehr schnell ein
  • dem menschlichen Hauttalg sehr ähnlich
  • schützt die Haut vor Wasserverlust ohne fettend zu wirken
  • wirkt entzündungshemmend
  • eignet sich zur Wundbehandlung

5. Macadamia-Öl (Macadamia integrifolia)

  • stark nährend
  • besonders für trockene und reife Haut geeignet
  • wirkt Anti oxidativ

Diese und noch weitere Pflanzenöle finden Sie in dem wunderschönen Buch „Die Kraft der wertvollsten Pflanzenöle“ von Mag. Tina Krupalija und Ingrid Karner.

Wer die ölige Konsistenz nicht mag, findet in unserem Sortiment eine große Auswahl an 100% naturreinen Körperpflegeprodukten, wie Bodylotions und Gesichtscremes. Unsere Produkte sind frei von künstlichen und synthetischen Konservierungs- und Duftstoffen.

 

 

 

 

 


Share this Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.