Tipps für die leichte Hautpflege

Eva GergelyAllgemein0 Comments

Wir können unsere Haut mit leichter, natürlicher Pflege schützen, die Regeneration unterstützen und sie auf die Sonne vorbereiten. Die angenehme Wärme ladet uns ein, viel Zeit im Freien zu verbringen.
Am Besten integrieren wir bereits im Frühjahr das hochwertige Sanddornfruchtfleischöl in unserer Ernährung. Die kurmäßige Einnahme dieses Öls erhöht die Widerstandsfähigkeit der Haut gegenüber schädlichen Sonnenstrahlen. Es wird auch erfolgreich in der Strahlentherapie eingesetzt, da es die Schädigung der Haut minimieren kann. Eine äußerliche Anwendung ist natürlich auch sehr zu empfehlen. Dabei müssen wir beachten, dass wir das Öl am Besten verdünnt auf die Haut auftragen, da es sonst abfärben kann.

Einige fertig abgemischte Produkte aus unserem Sortiment sind dafür bestens geeignet:

das Suncare Körper- und Massageöl und das Sunshine Bio Körper- und Massageöl.

Ein natürliches Peeling ist im Handumdrehen kostengünstig hergestellt, ganz ohne Mikroplastik und Mineralöle. Mit der regelmäßigen Anwendung von Körperpeeling helfen wir der Haut bei der Regeneration und können das lästige Einwachsen von Haaren vermeiden.

Rezeptidee:

etwas kaltgepresstes Mandelöl mit 2-3 Esslöffel handgeerntetem Meersalz mischen

eventuell 1 Tropfen von unserem Lieblingsduft dazugeben (bitte nur 100% naturreine ätherische Öle verwenden!)

und unter der Dusche die nasse Haut damit kreisförmig einmassieren!

Das Peeling können wir vor dem Gebrauch immer frisch zubereiten.

Kalt gepresstes Kokosöl ist bestens für die leichte Sommer-Pflege geeignet. Es enthält viele gesättigte Fettsäuren und ist somit sehr hautpflegend, wirkt kühlend und zieht relativ schnell in die Haut ein. Kokosöl pflegt auch unsere Haare und Kopfhaut. Die Anwendung ist kinderleicht: vor dem Haare waschen mit etwas kaltgepresstem Kokosöl die Haarspitzen und bei Schuppen auch die Kopfhaut einmassieren und 15 Minuten einwirken lassen.

Kleiner Tipp für die Anwendung von fetten Pflanzenöle: das Öl zieht schneller ein, wenn es nach dem Duschen in die nasse Haut einmassiert wird!

Erste Hilfe bei Sonnenbrand: Lavendelhydrolat großzügig aufsprühen und entweder Mandelöl oder Kokosöl vorsichtig auftragen! Lavendelhydrolat kühlt angenehm, kaltgepresstes Mandel- oder Kokosöl schützt vor Austrocknung und pflegt die Haut auf natürlicher Weise.

Hydrolate entstehen als Nebenprodukt bei der Wasserdampfdestillation der Stammpflanze und enthalten die wasserlöslichen Bestandsteile der Pflanze. Hydrolate eignen sich sehr gut für die natürliche Hautpflege als Gesichtswasser, Rasierwasser oder für die Herstellung von kühlenden Kompressen.

Rosenhydrolat gemischt mit Mandelöl kann zum schonenden Entfernen von Make Up verwendet werden.

Pfefferminzhydrolat ist der schnelle und einfache Frischekick bei heißen Temperaturen und eignet sich auch hervorragend zur sanften Aromatherapie bei Kopfschmerzen und Erschöpfung.

 

 


Share this Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.